Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Personen
Personen


P., Patrick

E-Mail Drucken PDF

Vorbemerkung:

Wir haben ein Schreiben einer Hamburger Rechtsanwaltskanzlei vom 23.8.2010 erhalten. In diesem Schreiben werden wir darauf hingewiesen, dass Patrick P. "sich vor einiger Zeit von der (Neo-)Nazi-Szene losgelöst und erkannt hat, dass er sich menschlich, politisch und moralisch auf einem Irrweg befunden hat."

In dem Schreiben heißt es weiter, dass seine Rückkehr in die Mitte der Gesellschaft natürlich auf Probleme stößt, wenn sich im Internet zahlreiche Berichte zum Teil mit Foto über seine frühere Tätigkeit finden.Herrn P. sei bewusst, dass man sich "seiner Vergangenheit nicht entledigen kann" andererseits mache die Präsenz derartiger Berichte es einem Aussteiger auch nicht gerade einfach.

Die über Herrn P. oder anderswo dargestellten Fakten werden in dem Schreiben nicht bestritten. Es werden auch keinerlei juristische Schritte angedroht oder sonstwie Konsequenzen angekündigt. Das Schreiben ist in einem überaus freundlichen auf Kooperation ausgerichteten Ton geschrieben und es wird angefragt, ob wir evt. behilflich sein könnten, Kontakte zu anderen Site-Betreibern herzustellen.

Angesichts des Inhalts und der Form des Schreibens haben wir nun erstmal den Namen der hier beschriebenen Person anonymisiert. Selbstverständlich wollen wir einem Aussteiger seinen Weg in ein demokratisches Leben nicht erschweren. Wir werden nun versuchen, weitere Informationen über Herrn P. zu erhalten, um die Informationen in dem Brief zu verifizieren oder zu falsifizieren.

------------------------------

Unscheinbar, höflich und strebsam – so dürfte Patrick P. von vielen seiner MitstudentInnen wahrgenommen werden. Doch hinter der Biedermann-Fassade des Studenten der Rechtswissenschaft verbirgt sich einer der aktivsten Nazis aus der Landeshauptstadt. [1] Für die extrem rechte NPD und die sogenannten „Freien Kameradschaften“ ist er die Kontaktperson in Erfurt – ein Kader also, wie er im Buche steht.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 27. August 2010 um 07:42 Uhr Weiterlesen...
 

Petek-Dimmer, Anita

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 10
SchwachPerfekt 

Was tut man, wenn man eine Auffassung von der Realität hat, die von keinem seriösen Wissenschaftler vertreten wird, wenn man von keinem ernstgenommen wird? Genau, man schließt sich mit anderen ähnlich Abseitigen zusammen, jammert über die „Unterdrückung” seiner Meinung, trifft sich dann mit unter dem Motto der Meinungsfreiheit zu einer Konferenz und des-informiert sich gegenseitig in Vorträgen.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 26. Dezember 2009 um 10:17 Uhr Weiterlesen...
 

Pike, Ted

E-Mail Drucken PDF

Ted Pike ist Prediger und Vorbeter des "National Prayer Network".

Er produzierte den Film "Hate Crimes Laws: Making Criminals of Christians", der auch auf der Website von Alex Jones angeboten wird.

Pike versteht sich als Kämpfer gegen die von ihm so gesehene "jüdisch-homosexuelle Allianz" durch die die Christliche Gesellschaft zerstört werde.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. Dezember 2009 um 13:03 Uhr Weiterlesen...
 

Platte, Peter

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

Peter Platte (PP) ist ein deutscher Pensionär und Propagandist der sogenannten Chemtrails aus Hannoversch Münden bei Kassel. Der angebliche Reserveoffizier der Luftwaffe tritt im Neue Impulse Treff, bei lnc-2010 und Rudolf-Steiner Häusern (Anthroposophie) auf und wird vom rechtsextremen BfeD zitiert. Peter Platte tritt oft zusammen mit Uwe Behnken und Werner Altnickel auf.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. März 2010 um 14:13 Uhr Weiterlesen...
 

Pohl, Isabell

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Isabell Pohl (geboren am 26. Juli 1975) gehört zum engeren Führungskreis der neonazistischen “Freien Kameradschaften“ in Thüringen. Des Weiteren war sie Begründerin und Aktivistin der Neonazi-Frauen-Gruppe “Aktive Frauen Fraktion“ (AFF). Sie tritt des öfteren bei extrem rechten Aufmärschen und Kundgebungen in Thüringen auf.

 

Weiterlesen...
 

Reiche, Sebastian

E-Mail Drucken PDF
Sebastian Reiche ist ein bekannter Neonazi aus Gotha und führender Kader des Kameradschafts-Netzwerkes "Thüringer Heimatschutz". Seit dem 7. April 2006 fungiert er als Kreisvorsitzender des NPD-Kreisverbandes Gotha.

 

Weiterlesen...
 

Rühlemann, Martin

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

Martin Rühlemann - seines Zeichens Amtsleiter des Landesordnungsdienstes der NPD - wurde am 30.12.1980 geboren. Im Alter von 17 Jahren begann er seine extrem rechte Karriere mit einer Messerattacke auf einen vietnamesischen Gemüsehändler. [1]
Doch nicht nur mit dem Mittel der Gewalt machte sich der NPD Ordnungsleiter in Neonazikreisen verdient: Zu seinem strafrechtlichen Erfahrungsschatz zählen auch Propagandadelikte, wie das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen – § 86a StGB sowie die Verbreitung von Hetzschriften im Internet und auf Flugblättern. [2]
Weiterlesen...
 

Sasek, Ivo

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 21
SchwachPerfekt 

Ivo SasekIvo Sasek, geboren 10.7.1956 in Zürich, ist gelernter Automechaniker.
1978 gab er seinen Beruf auf, um sich als Laienprediger zu betätigen. Zu diesem Zweck besuchte er bis 1982 die New Life Bibelschule, die er  jedoch ohne Abschluss verließ.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Dezember 2009 um 16:19 Uhr Weiterlesen...
 

Schlotterbeck, Ingrid

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Magazin 2000 plusIngrid Schlotterbeck war Außenministerin in der Kommissarischen Reichsregierung von Wolfgang Gerhard Günter Ebel.

Kein Wunder, dass sie daher Herrn Ebel breiten Raum in ihrer rechts-esoterischen Zeitschrift Magazin 2000plus gab, seine verqueren Ideen und Vorstellungen auszubreiten.
In der Ausgabe Nr. 212 vom Juli 2005 konnte sich der "Reichskanzler" zum Beispiel darüber auslassen, dass die Alliierten keine Probleme damit haben, "die Deutschen zu verhaften und strafrechtlich abzuurteilen". Man habe dafür bereits zahlreiche Gefängniswaggons und "400 Lokomotiven, die kann man auch mit Wasser heizen, brauchen also keinen Diesel" bereitgestellt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. Dezember 2009 um 16:14 Uhr Weiterlesen...
 

Schmitt, Klaus

E-Mail Drucken PDF

Klaus Schmitt feiert Gesell unter dem Titel "Geldanarchie und Anarchofeminismus" als Nachfolger Proudhons.

Besonders schätzt Schmitt die Freiland-Idee: Der gesamte Boden solle von einem "Bund der Mütter" verwaltet und an Meistbietende verpachtet werden. Die Pachteinnahmen gehen an die Mütter und ihre Kinder. Gesell habe dies als Beitrag zur "biologischen und kulturellen Fortentwicklung der Menschheit" verstanden, als Möglichkeit den potentiellen Vater auch unter eugenischen Gesichtspunkten auszuwählen.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. Dezember 2009 um 12:55 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 6 von 8

Werbung




headline

Der Bestand von Recall, ein Beratungsprojekt in Sachsen, das sich an Eltern von Jugendlichen wendet, die in die rechte Szene gerutscht sind, ist gefährdet, weil die Finanzierung ausläuft.
Weiterlesen...

Werbung