Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gegenwehr

Soziale Netzwerke gegen Nazis: Eine Erfolgsgeschichte

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 44
SchwachPerfekt 
Soziale Netzwerke gegen NazisDie Antonio Amadeu Stuftung, die auch die Website www.nazis-gegen-rechts.de betreibt, hat zwanzig Social Networks zusammengebracht und am Montag, 11. Oktober die Kampagne  "Soziale Netzwerke gegen Nazis gestartet. Nähere Informationen und welche Netzwerke beteiligit sind, kann man hier nachlesen: http://www.soziale-netzwerke-gegen-nazis.de/was-tun.
Weiterlesen...
 

wkw engagiert sich gegen Nazis

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 41
SchwachPerfekt 

Wer kennt wen gegen NazisWiederholt  hatten wir das social Network "wer kennt wen" wegen seiner offensichtlichen Untätigkeit gegen rechtsextremistische Inhalte kritisiert.

Jetzt beteiligt sich wkw ganz offiziell an der Aktion "Soziale Netzwerke gegen Nazis". Wir begrüßen diesen Sinneswandel und hoffen, dass damit nun endlich wirksamer gegen rechts im Web 2.0 vorgegangen werden kann.

Wir rufen alle Demokraten dazu auf, sich zu beteiligen und die Social-Network-Betreiber in diesem Sinne zu unterstützen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. Oktober 2010 um 21:09 Uhr Weiterlesen...
 

Soziale Netzwerke gegen Nazis

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 22
SchwachPerfekt 

Soziale Netzwerke gegen NazisDass soziale Netzwerke bei Rechtsextremisten besonders beliebt sind, haben wir immer wieder mal erwähnt und speziell über rechtsextremistische Propaganda im Netzwerk "wer kennt wen" (wkw) mehrfach berichtet.

Die Amadeu Antonio Stiftung hat jetzt eine Initiative ins Leben gerufen, mit der sich Mitglieder solcher Netzwerke gegen Nazis engagieren können.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 08. Oktober 2010 um 18:34 Uhr Weiterlesen...
 

Wieder-Benennung des Günter-Sare-Saals im JUZ-Mannheim

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 12
SchwachPerfekt 

thumb_Gnter_Sare-Gedenktafel_im_Juz_MannheimZum 25. Todestag von Günter Sare, Dienstag, der 28.9.2010, wurde der große Saal im JUZ "Friedrich Dürr" in Mannheim wieder in "Günter-Sare-Saal" benannt. Vor 25 Jahren, am 28.9.1985, überrollte ein Wasserwerfer der Polizei den 36-jährigen Antifaschisten im Rahmen von Protesten gegen eine NPD-Veranstaltung in Frankfurt. Günter verstarb daraufhin.

Weiterlesen...
 

Die Zukunft ist bunt - nicht braun!

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 12
SchwachPerfekt 

Die Zukunft ist buntStrahlender Sonnenschein. Die ganze Stadt auf den Beinen. Konnte man jedenfalls denken, angesichts der Menschenmassen entlang dem Paradeweg in der Mannheimer Innenstadt. Fast 80.000 Zuschauer dürften es gewesen sein.

DIE ZUKUNFT IST BUNT - Das Motto des Christopher Street Day Rhein-Neckar 2010 bekam überraschend einen besonders aktuellen Anstrich als bekannt wurde, dass die NPD  in Ludwigshafen gegen die Parade zur Gleichstellung verschiedenster sexueller Orientierungen und Lebensformen demonstrieren wollte. Veranstalter des CSD, die Spitzen der Städte Mannheim und Ludwigshafen sowie zahlreiche demokratische Organisationen von CDU, FDP, SPD, GRÜNE, LINKE, Gewerkschaften, Jusos, Falken bis hin zum AK Antifa Mannheim stellten sich geschlossen hinter den Christopher Street Day, denn "DIE ZUKUNFT IST BUNT, nicht braun". An den Rathäusern in Mannheim und Ludwigshafen wehten demonstrativ die Regenbogenfahnen der Schwulen- und Lesbenbewegung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. August 2010 um 18:15 Uhr Weiterlesen...
 

Kein Nazi-Aufmarsch in Ludwigshafen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 
Vorab - Kurzbericht:

Rund Tausend Antifaschisten in einem breiten Bündnis von CDU, über Gewerkschaften, SPD, GRÜNE, Jusos, Falken, CSD, LINKE bis hin zum AK ANTIFA Mannheim verhinderten heute eine NPD - Demonstration in Ludwigshafen.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. August 2010 um 18:15 Uhr Weiterlesen...
 

Polizeiaktion gegen Antifaschisten war rechtswidrig

E-Mail Drucken PDF

Der Polizeeinsatz gegen Pro-Köln-Kritiker war rechtswidrig. Das entschied am Freitag, 13.8. das Kölner verwaltungsgericht (20K6004/09 und 20K7418/08).
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. August 2010 um 18:35 Uhr Weiterlesen...
 

Glorreicher Sieg von Storch Hainar über Thor Steinar

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Storch HeinarIm "Nürnberger Modeverbrecherprozess" hat Storch Hainar einen glorreichen Sieg über das Nazi-Mode-Label "Thor Steinar" errungen.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. August 2010 um 18:16 Uhr Weiterlesen...
 

Schneller Ermittlungserfolg: mutmaßliche Buchenwald-Hacker ermittelt

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 13
SchwachPerfekt 
Buchenwald_Slave_Laborers_LiberationInnerhalb einer Woche konnte die Polizei zwei Verdächtige für den Hacker-Angriff auf die Server der Buchenwald-Gedenkstätte ermitteln. Nachdem erste Spuren in die USA gewiesen hatten, wurde jetzt die Wohnung von  zwei 28 und 31 Jahre alten Brüdern im sächsischen Pirna durchsucht und u.a. deren Computer beschlagnahmt.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. September 2010 um 16:08 Uhr Weiterlesen...
 

Rebellion am Obstmarkt

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 

Eine "Schulhof - CD" nach dem Muster der NPD - Schulhof CD bringt jetzt die "Front Deutscher Äpfel" (FDÄ) heraus.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. August 2010 um 18:17 Uhr Weiterlesen...
 

Wir sind online, damit Nazis offline gehen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 17
SchwachPerfekt 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. August 2010 um 18:28 Uhr
 


Seite 1 von 2

Werbung




headline

Die rechtsextremistische Website german-pride.de ist vom Netz.

Nach einer Meldung bei www.jugendschutz.net wurde die Site binnen kürzester Zeit gesperrt.
Weiterlesen...

Werbung