Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Argumente Rassismus
Rassismus


Offener Brief prominenter Muslime an Bundespräsident Christian Wulff

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 23
SchwachPerfekt 
Christian_WulffSehr geehrter Herr Bundespräsident,

als Sie vor zwei Monaten Ihr Amt antraten, konnten Sie dies gewiss nicht ahnen: Dass ein (ehemaliger) Bundesbankvorsitzender eine Debatte in Gang setzen würde, in der sich allgemeine Bedenken gegen eine verfehlte Integrationspolitik mit biologistischen Annahmen über mindere Intelligenz vermengen.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 16. September 2010 um 12:36 Uhr Weiterlesen...
 

Bekenntnisse eines Integrationsunwilligen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 34
SchwachPerfekt 
FSK18Diese Notiz möchte ich mit einer kleinen Beschreibung von mir anfangen. Keine Angst, ich mutiere nicht zu Lex Luger, dieser kleine Anflug von Narzismus hat durchaus seine Gründe. Also, ich bin blauäugig, blond, ziemlich groß und besitze seit meiner Geburt den deutschen Pass. Aber Vorsicht, liebe Neo-Nazis, nehmt eure Hände lieber wieder aus der Hose, denn jetzt muß ich euch wohl leider einen ziemlichen Dämpfer verpassen, denn ich bin außerdem absolut integrationsunwillig. Tja, ich weiß auch nicht, was da mit mir los ist, spontan würde ich aber als Grund diese merkwürdige Gesellschaft, in der ich lebe, angeben, denn die finde ich höflich gesagt einfach nur noch zum Kotzen. Wie gesagt war das der höfliche Ausdruck, so schrammt diese Notiz knapp an einer FSK18-Einstufung vorbei.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. September 2010 um 12:13 Uhr Weiterlesen...
 

Integration - die packen das einfach nicht

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 16
SchwachPerfekt 

moscheeZwar gehört Neid zu den Todsünden, aber er spornt an. Auf Thilo Sarrazin bin ich neidisch, ich trachte dem Noch-Bundesbanker nach dem Job. Der Mann gilt als Experte.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. September 2010 um 12:43 Uhr Weiterlesen...
 

"WIR" und die anderen und der alltägliche Rassismus

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 
MartinMarheineckeRassen_nspropDer Mensch neigt zu Pauschalisierungen. Er ordnet ein, kategorisiert und ordnet zu.
WIR, das sinde DIE Deutschen und DIE Christen.
Die anderen das sind DIE Ausländer, DIE Muslims, DIE Juden.

Dabei spielt es kaum eine Rolle, dass es diese Kategorien, diese Gruppen in Wirklichkeit gar nicht gibt. Die Zuordnung eines Menschen zu einer dieser Gruppen als solches wäre ja auch gar nicht tragisch. Klar, ich bin Deutscher. Ich gehöre zu dieser Gruppe von Menschen. Ich kann weder was dafür, noch ist es mein Verdienst, noch kann ich es verhindern.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. September 2010 um 16:24 Uhr Weiterlesen...
 

Ausländerfeindlichkeit ohne Ausländer

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 15
SchwachPerfekt 
76-0120Es sind nicht negative Erfahrungen mit denen, die abgelehnt werden, die Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Nazismus erzeugen. Das kann man aus einer Studie des Politikwissenschaftlers Dr. Dierk Borstel schließen. Gemeinsam mit dem Bielefelder Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung gatte er die "Sozialraumanalyse zum Zusammenleben vor Ort in Anklam" erarbeitet.
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. Mai 2010 um 21:50 Uhr Weiterlesen...
 


Werbung




headline

Mit der gigantischen Anzahl von ganzen 4 Stimmen (= 40%) wurde "Kritik an wkw" zur Sauerei der Woche in der KW 14 gewählt.
Weiterlesen...

Werbung