Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Serbisches Parlament verurteil Srebrenica-Massaker
E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 23
SchwachPerfekt 
Noch vor kurzem haben die Vostandsmitglieder der deutschen Arbeiterfotografie,  Neumann und Fikentscher, bei einer Veranstaltung anlässlich der Linken Medienakademie das Massaker von Srebrenica als "angebliches Massaker" schön geredet. Die Opferzahl habe höchstens 1500 und keinesfalls 8000 betragen.(vgl. hier:  ) Jetzt hat das serbische Parlament eine Resolution zu diesem Massaker verabschiedet.
Srebrenica Potocari Genozid GedenkstätteFreilich ist auch diese Resolution noch eher halbherzig. Mühsam wurde der Begriff "Genozid" in der Resolution vermieden. Stattdessen wird das von serbischen Milizen begangene Verbrechen an 8000 Jungen und Männern verurteilt "so wie es der IGH festgestellt" hat. Dieser hatte allerdings sehr wohl von einem Genozid gesprochen.

Peinlich auch, dass die Resolution erst nach einer langen kontroversen Debatte und nur mit knapper Mehrheit verabschiedet wurde.

Dennoch scheint das serbische Parlament mit der Bewälltigung und Aufarbeitung dieses Krieges nun doch einen Schritt weiter zu sein, als Frau Fikentscher und Herr Neumann. Die Arbeiterfotografie sollte sich ernsthafte Gedanken machen, ob sie von diesen Leuten gut vetreten wird, wenn sie als linke Organisation noch ernst genommen werden will.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 31. März 2010 um 16:38 Uhr  

Werbung




headline

Zu dem Artikel in der Jungen Welt "Für ein paar Euro mehr"
habe ich folgenden Leserbrief geschrieben:
Weiterlesen...

Werbung