Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Kopp: Ein Verlag ganz Rechts
E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 50
SchwachPerfekt 

Der rechtsesoterische Kopp Verlag verlegt nicht nur Bücher und Zeitschriiften von Verschwörungstheoretikern und anderen Rechten, er verbreitet auch rechte Nachrichen von Ulfkotte, Wisnewski u.a. obskuren Figuren.

 

"Die Texte aus dem Hause „Kopp“ sol­len „In­for­ma­tio­nen“ sein, die einem „die Augen öff­nen“. Wer auf­merk­sam hin­schaut wird er­ken­nen, dass es dort nicht um „In­for­ma­tio­nen“, son­dern um die Ver­brei­tung von re­ak­tio­nä­ren Ideo­lo­gi­en geht. Über Ger­hard Wies­new­ski be­treibt die an­geb­lich „linke“ Grup­pe „Ar­bei­ter­fo­to­gra­fie“ auch im „Kopp-​Ver­lag“ ihre ver­schwö­rungs­theo­re­ti­sche Pro­pa­gan­da, unter an­de­rem für das ira­ni­sche Re­gime. Es ist nur diese klei­ne Umweg für die an­geb­lich „linke“ Grup­pe „Ar­bei­ter­fo­to­gra­fie“, deren The­sen auf diese Weise im rech­ten „Kopp-​Ver­lag“ lan­den. Es ist of­fen­sicht­lich: Die „Ar­bei­ter­fo­to­gra­fie“, der „Kopp-​Ver­lag“ und ihre Pro­pa­gan­dis­t_in­nen sind kein Teil einer Lö­sung, son­dern Teil des Pro­blems."

So resümiert "Reflexion" in diesem aufschlussreichen Beitrag.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. März 2010 um 17:49 Uhr  

Werbung




headline

Die Dortmunder NPD prahlt auf ihrer Website damit, die rechtspopulistische "Bürgervereinigung" Pro-NRW" angezeigt zu haben.
Weiterlesen...

Werbung