Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Vortrag "Ferien im Führerbunker: Die neonazistische Kindererziehung der "Heimattreuen Deutschen Jugend"

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 

Vortrag "Ferien im Führerbunker: Die neonazistische Kindererziehung der
"Heimattreuen Deutschen Jugend"

Andreas Balser/ Antifaschistische Bildungsinitiative e.V.
Der letzte Vortrag aus der 4-teiligen "Verhüten gegen Rechts" Reihe.
Ferien im Führerbunker: Die neonazistische Kindererziehung der
"Heimattreuen Deutschen Jugend" (Andrea Röpke), Mittwoch, 09.06.2010,
19:00 Uhr im Bürgerhaus Butzbach, Am Bollwerk 16, 35510 Butzbach im
kleinen Saal. Veranstalter: Antifaschistische Bildungsinitiative e.v.


+++NAZIS HABEN KEINEN ZUTRITT! Die VeranstalterInnen behalten sich vor,
von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die der rechten
Szene zuzuordnen sind oder in der Vergangenheit durch rechte Äußerungen
aufgefallen sind, den Zutritt zu verwehren.(nach §6 VersG.) Desweiteren
ist das Filmen und Fotographieren untersagt. +++

Pressemitteilung der Stadt Butzbach
"Verhüten gegen Rechts"
Vortrag der Antifa-BI im Butzbacher Bürgerhaus


Am Mittwoch, dem 09.06.2010 findet um 19.00 Uhr

im Butzbacher Bürgerhaus der letzte Vortrag aus der vierteiligen Reihe "Verhüten gegen Rechts" statt. Unter dem Titel Ferien im Führerbunker: Die neonazistische Kindererziehung der "Heimattreuen Deutschen Jugend" wird Andrea Röpke auf Einladung der Antifaschistische Bildungsinitiative e.v. referieren. Bürgermeister Michael Merle wird an der Veranstaltung der Antifaschistischen Bildungsinitiative teilnehmen und ein Grußwort an die Teilnehmer richten. Die NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten hat eine Demonstration gegen die Veranstaltung angemeldet. Aus rechtlichen Gründen musste die Ordnungsbehörde der Stadt Butzbach die Demonstration mit Auflagen genehmigen.
Quelle: http://www.stadt-butzbach.de/657.html?&tx_ttnews[tt_news]=1436&tx_ttnews[backPid]=656&cHash=d6d4cf8455

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 08. Juni 2010 um 21:25 Uhr  

Werbung




headline

71 Menschen wurden im Februar 2010 Opfer rechtsextremistischer Gewalt. 892 rechts motivierte Straftaten wurden im Februar erfasst.

Weiterlesen...

Werbung