Antifaschismus 2.0

Verschwörungstheorien und Faschismus im Web 2.0

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Bildungsangebote JN - Schwerpunkt: Raus aus Afghanistan

JN - Schwerpunkt: Raus aus Afghanistan

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 15
SchwachPerfekt 

NO NPDDie Junge Nationaldemokraten (JN) wollen das klassische Drei-Säulen-Konzept um die Komponenten "Kampf um Klassenzimmer" und "Kampf um die Hörsäle" erweitern.

 

Nach dem Schwerpunkt ihres Kampfes gegen den Tag der Befreiung am 8. Mai wollen sie jetzt ein Thema besetzen, das unter vielen Menschen in der BRD sicher grundsätzlich Sympathien hat und auch verdient hat: "Bundeswehr raus aus Afghanistan".

Mit diesem Thema setzen die JN ihre Strategie fort, Themen zu übernehmen, die auch in der linken Szene akzeptiert sind. Damit sollen ganz offensichtlich die Querfront-Bemühungen der Rechten weiter unterstützt und vorangetrieben werden, wie sie insbesondere ja auch von der Neuen Rechte gezielt propagiert wird und gerade auch in der Szene der Verschwörungstheoretiker bis hin zu klassischen linken Organisationen wie der Arbeiterfotografie Anklang findet.

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 26. Mai 2010 um 14:29 Uhr  

Werbung




headline

Noch vor kurzem haben die Vostandsmitglieder der deutschen Arbeiterfotografie,  Neumann und Fikentscher, bei einer Veranstaltung anlässlich der Linken Medienakademie das Massaker von Srebrenica als "angebliches Massaker" schön geredet. Die Opferzahl habe höchstens 1500 und keinesfalls 8000 betragen.(vgl. hier:  ) Jetzt hat das serbische Parlament eine Resolution zu diesem Massaker verabschiedet.
Weiterlesen...

Werbung